Ganztagsschule

Zum 01.08.2010 wurde auch die Anne-Frank-Schule – als ehemalige Volle Halbtagsschule – in eine Verlässlichen Grundschule (VS) mit weiterhin verbindlichem Ganztagsunterricht umgewandelt. Die Unterrichts- und Betreuungszeiten der VS sind mit den Unterrichtsangeboten der Ganztagsschule zu einem pädagogischen Gesamtkonzept verbunden worden. Eine gesonderte Trennung von Vormittags- und Nachmittagsunterricht erfolgt nicht.

In Folgenden finden Sie wichtige Informationen zum Betreuungsangebot, dem Vertretungsunterricht, der Mittags- sowie Nachmittagszeit und zur Hausaufgabenregelung an unserer GTS. Die genauen Schulzeiten der jeweiligen Jahrgänge entnehmen Sie bitte dem Menüpunkt „Schulzeiten“.

 

1. Betreuungsangebot

Im Rahmen der VS gibt es ein Betreuungsangebot  für  Kinder der 1. und 2. Klassen, die nach dem Unterricht nicht nach Hause oder in den Hort gehen können. Sie werden durch pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (PM) betreut. Die Gruppengröße richtet sich nach der Zahl der Anmeldungen. Besucht Ihr Kind die Betreuung, kann es an diesem Tag am Mittagstisch teilnehmen.

Die Anmeldung zu den Betreuungsangeboten erfolgt schriftlich und ist nur durchgängig für alle Betreuungstage möglich. Die unregelmäßigen Zeiten ergeben sich aus den Vorgaben der VS und waren leider nicht zu vermeiden. Berufstätige Eltern  werden daher vermutlich auch weiterhin auf einen Hortplatz angewiesen sein.

 

2. Vertretungsunterricht

Die Betreuungsangebote und im Regelfall auch der von Lehrkräften vorbereitete Vertretungsunterricht werden von pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern  (PM) durchgeführt. Alle PM verfügen über pädagogische Qualifikationen und gehören zum Kollegium der AFS.

 

3. Mittagszeit

Für Kinder, die vor dem Nachmittagsunterricht nicht nach Hause oder in den Hort gehen können, bieten wir neben einem warmen Mittagessen – inkl. Nachspeise- auch die Möglichkeit, am Imbiss teilzunehmen. Hier bringen die Kinder ihr eigenes Essen mit. Im Anschluss werden in Kooperation mit dem MTV-Lüneburg betreute Sport- und Spielangebote angeboten.

 

4. Nachmittagsunterricht

Die verbindlichen Unterrichtszeiten am Nachmittag beginnen ab dem 3. Schuljahr. Neben dem verpflichtenden Dienstag wählen die Kinder mind. einen weiteren Nachmittag. Das Angebot wird hier sowohl von Lehrkräften als auch in Zusammenarbeit mit externen Kooperationspartnern wie z.B. dem MTV, dem SV-Eintracht in Kooperation mit dem AN-Institut /Uni. Oldenburg gestaltet.

Hausaufgabenregelung an der Anne-Frank-Schule

„Bei den Hausaufgaben (HA) sind das Alter, die Belastbarkeit sowie die Teilnahme am Nachmittagsunterricht zu berücksichtigen. Richtwerte für den maximalen täglichen Zeitaufwand insgesamt: Grundschule 30 – 45 Minuten.“ ( Aktuelle Erlasslage)

1. und 2. Klassen:    Hausaufgaben nach Erlass  – sowie im Rahmen der Betreuungszeit –

3./4. Klassen:            Bei gleichzeitiger Teilnahme am Nachmittagsunterricht können an diesen Tagen keine HA  aufgegeben werden.

Ausnahme:               Basistraining  (Lesen, 1×1, Gedichte, Übungen für Tests und Referate usw.)

Aufgrund der höheren Unterrichtsanteile an der AFS als verbindliche Ganztagsschule steht den Schülerinnen und Schülern insgesamt mehr Lernzeit als an regulären Grundschulen zur Verfügung.